TA STRONA WYKORZYSTUJE PLIKI COOKIE zgodnie z ustawieniami Twojej przeglądarki.
Więcej informacji o celu ich wykorzystania i możliwości zmiany ustawień cookie znajdziesz w naszej Polityce prywatności.
Nie pokazuj więcej tego komunikatu
Das Glatzer Land (Ziemia Kłodzka) – Informationen über die Region


Das Glatzer Land ist ein außergewöhnlicher Teil von Polen. Seine zahlreichen Vorzüge ermuntern sowohl zu kurzen Wochenende-Ausflügen, als auch zur längeren Erholung im Freien, die mit Wellness verbunden ist.

Die Geschichte der Städte in dieser Region ist voll von Geheimnissen und faszinierenden Ereignissen, die sogar bis in das Altertum zurückreichen. Wissenswert ist, dass hier einmal der uralte Handelsweg Bernsteinstraße verlief und Abenteurer nach Spuren des Bernsteinzimmers im Torfmoor bei Zieleniec (Grunwald) suchten. Wie jede Grenzregion war das Glatzer Land auch eine Streitarena zwischen den Nachbarn. Es verflochten sich hier Schicksale der Tschechen, Österreicher und Preußen und seinerzeit zogen durch das Glatzer Land Napoleon Truppen.

Im Kulturtiegel vermischten sich Traditionen der Regionsbewohner: der Deutschen, Tschechen, Polen, Österreicher und Juden. Die Region verdankt ihnen viele wertvolle Andenken aus den alten Zeiten. Einige von ihnen sind Juwelen im Weltmaßstab. Zu den interessantesten historischen Denkmälern des Glatzer Landes gehören: Glatzer Festung aus dem 17. Jahrhundert, Papiermühle in Duszniki Zdrój (Bad Reinerz) aus derselben Zeit, Schädelkapelle in Kudowa Zdrój – Czermna (Bad Kudowa – Tscherbeney), Barock- und Renaissancehäuser in Bystrzyca Kłodzka (Habelschwerdt) und in Lądek Zdrój (Bad Landeck), sowie als das „polnische Jerusalem“ bezeichnete Basilika in Wambierzyce (Albendorf).

Das Glatzer Land beherbergt auch zahlreiche Naturbesonderheiten, nach welchen Sie in anderen polnischen Regionen vergeblich gesucht hätten. Besuchenswert sind: Park Narodowy Gór Stołowych (Nationalpark der Heuscheuergebirge) mit einzigartigen Felsenformen, die im Gebiet von Kudowa und Radków (Wünschelburg) verstreut sind, das Torfmoor bei Zieleniec, wo typische sibirische Flora zu bewundern ist und Jaskinia Niedźwiedzia („Bärenhöhle“) in Kletno (Klessengrund) bei Stronie Śląskie (Seitenberg).

Beachtenswert sind auch neulich für Touristen zugänglich gemachte Attraktionen: Steinkohlenbergwerk in Nowa Ruda (Neurode), Goldgrube in Złoty Stok (Reichenstein), oder ein geheimnisvolles stillgelegtes Uranbergwerk im Glatzer Schneegebirge. Auch wunderschöner „Japanischer Garten“ in Jarków (Järker) bei Lewin wird seine Besucher nicht enttäuschen.

Im Glatzer Land befinden sich auch die meisten an Heil-Mineralwasser reichen Kurorte in Polen (hauptsäch. Sauerbrunnen). Polanica (Bad Altheide), Kudowa, Duszniki, Długopole (Bad Langenau) und der älteste polnische Kurort – Lądek ziehen seit Jahren Kurgäste aus Polen und aus dem Ausland an.

In den Kurorten des Glatzer Landes werden u.a. pulmonologische, rheumatische, neurologische, gastrologische, kardiologische und gynäkologische Erkrankungen behandelt. Traditionelle Formen der Kurortbehandlung wurden in den letzten Jahren durch das Angebot zahlreicher SPA Zentren erweitert, in den man ausgesuchte Schönheitspflegebehandlungen in Verbindung mit Wellness genießen kann.

Die Wanderer entdecken im Glatzer Land das echte Paradies. Hunderte Kilometer touristischer Wege erlauben ihnen, sich der Naturnähe und ungewöhnlicher Ausblicke zu erfreuen. Auch Radler werden viele Gründe für ihre Zufriedenheit haben. Das Glatzer Land ist wie für sie geschaffen. Aber Vorsicht! Die Absichten müssen nach den Kräften gemessen werden. Die beabsichtigte Route ist vorher genau kennen zu lernen (besonders wesentlich sind dabei die Geländeerhebungen).

Die Skifahrer, Snowboardfahrer und Biathlonläufer wissen sich das Glatzer Land zu schätzen. Die bekanntesten Skistationen in der Region sind: Zieleniec und Czarna Góra (Schwarzberg). Jamrozowa Polana (Hordis Tal) und der Nationalpark der Heuscheuergebirge verfügen über Skilanglaufpisten.

Im Glatzer Land pulsiert das Leben das ganze Jahr hindurch, obwohl die meisten großen Kultur- und Unterhaltungsveranstaltungen im Sommer stattfinden. Das Juwel im Kalender der regionalen Events ist das Internationale Chopin-Festival in Duszniki – das älteste Pianistenfestival der Welt. Im kommenden Jahr findet schon die 65. Edition dieses großen Festes der klassischen Musik statt.

Auch für die Filmfans wird ein breites Angebot vorbereitet. Auf keinen Fall fehlen im Glatzer Land wichtige Sportveranstaltungen, zu den Rajd Dolnośląski (Niederschlesische Rallye), Autorennen im Gebirge, Supermarathon-Radrennen „Klasyk Kłodzki“, zahlreiche Downhill-Wettbewerbe oder Winterwettbewerbe, wie Bronisław Haczkiewicz Memorial, zählen.

Wir laden Sie zum Glatzer Land ein.


Podziel się tym co czytasz:

Blip Flaker Twitter Facebook Nasza klasa

23 marca 2017
Imieniny obchodzą:
Pelagia, Feliks, Zbysław, Konrad

Dzisiejsze wydarzenia

Brak informacji

Punkt informacji
Panorama Ziemi Kłodzkiej